Gesundheit : Medikament hält Herzgefäße offen

NAME

Verengte Herzkranzgefäße lassen sich möglicherweise mit einem Medikament länger offenhalten. Das berichtet eine amerikanische Forschergruppe im Fachblatt „Circulation“. Die Wissenschaftler experimentierten mit Kaninchen, die Gefäßstützen (Stents) in die Herzgefäße eingesetzt bekommen hatten. Diese Stützen aus einem feinen Maschendraht-Geflecht halten ein wieder aufgeweitetes Blutgefäß länger offen. Aber sie verschließen sich häufig wieder. Mit Medikamenten oder radioaktiven Substanzen beschichtete Stützen sollen dem begegnen. Das jetzt erprobte Mittel Everolimus hat den Vorteil, dass es in Pillenform geschluckt werden kann. Es reduzierte die Gefahr des Wiederverschlusses um fast die Hälfte. wez

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben