MITARBEITER DER WOCHE : Der Leiter des World Doctors Orchestra

Name

Stefan Willich, 51

Beruf

Direktor des Instituts für Sozialmedizin

und Epidemiologie an der Charité

Alltag

Die Sozialmedizin betrachtet nicht den Einzelnen, sondern die Gesamtbevölkerung. Stefan Willich, Professor für dieses Fach und seit 1995 an der Charité, hat auch in seiner Nebenbeschäftigung immer das Kollektiv im Blick: Vor zwei Jahren gründete er in Berlin das World Doctors Orchestra. „Wir wollen das Bewusstsein dafür erhöhen, dass die medizinische Versorgung in vielen Ländern weit unter dem europäischen Standard liegt“, sagt er. In dem Orchester spielen Ärzte aus der ganzen Welt, das Mitgliederverzeichnis listet 480 Namen. Die Reisekosten für die zwei oder drei jährlichen Benefiz- Auftritte, die auch in Taiwan oder Südafrika stattfinden, tragen die Ärzte selbst. Viele haben Musik studiert, bevor sie Mediziner wurden – auch Stefan Willich hat Geige und Dirigieren an der Stuttgarter Musikhochschule gelernt und bei Sergiu Celibidache Kurse besucht. Jährlich tritt das Orchester mindestens ein Mal in Berlin auf, am Montag um 19.30 Uhr spielt es Beethovens 9. Symphonie im Konzerthaus am Gendarmenmarkt. Der Erlös geht unter anderem an das Berliner Behandlungszentrum für Folteropfer. Foto: Mike Wolff/Text: uba

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben