MITARBEITER DER WOCHE : Die Betriebsärztin von Vivantes

Name



Genia Diner, 52

Beruf

Internistin und Krankenhauscontrollerin

Alltag

Auch Krankenhaus-Mitarbeiter können krank werden. Genia Diner ist gemeinsam mit ihrem Team für die Gesundheit von rund 13 000 Vivantes-Angestellten zuständig. Als Leiterin des Instituts für Betrieblichen Gesundheitsschutz berät sie Geschäftsführung und Mitarbeiter, erstellt Arbeitsplatzanalysen und beurteilt Gefährdungssituationen, außerdem setzt sie sich dafür ein, dass dem Gesundheitsschutz Priorität eingeräumt wird. Typische Probleme sind Wiedereingliederung nach längerer Krankheit oder der Anstieg psychischer Erkrankungen – die vierthäufigste Ursache von Krankheiten am Arbeitsplatz. Die Tätigkeit ist vorwiegend präventiv, gesundheitliche Fehlentwicklungen sollen früh erkannt werden. Genia Diner kam in den 70er Jahren mit ihren Eltern aus Riga nach West-Berlin, war als Fachärztin für Innere Medizin tätig und machte eine Zusatzausbildung zur Krankenhauscontrollerin. Das Vivantes-Institut leitet sie seit 2001. Foto: Mike Wolff/Text: uba

0 Kommentare

Neuester Kommentar