MITARBEITER DER WOCHE : Die Kinderurologin

Name



Anja Lingnau, 37

Beruf

Fachärztin für Urologie

Alltag

Eine besondere Urologie für Kinder? „Ja“, erklärt Anja Lingnau, „denn Fehlbildungen des Urinaltrakts sind bei Kindern häufig angeboren und nicht, wie bei Erwachsenen, durch Krebs verursacht.“ Das erfordert andere Behandlungsmethoden. Mehrere Berliner Krankenhäuser haben eine eigene Kinderurologie, vor zwei Jahren hat auch die Charité ein solches Zentrum eingerichtet. Anja Lingnau arbeitet hier als Oberärztin. „Wir behandeln zum Beispiel Fehlbildungen der Niere oder neurogene Harnblasen-Entleerungsstörungen“, erzählt sie. In solchen Fällen funktioniert das Zusammenspiel zwischen Harnblasenmuskel und Schließmuskel nicht. Ziel ist es letztlich, den Kindern später ein normales Leben zu ermöglichen. Auch Jugendliche, bei denen die Störung erst spät entdeckt wurde, gehören zu Anja Lingnaus Patienten. Sie operiert sie, aber auch die psychologische Seite ihrer Tätigkeit ist wichtig: „Ich erkläre den Kindern dann zum Beispiel, dass sie nicht die Einzigen sind, die diese Probleme haben, sondern dass es ganz viele Leute in der gleichen Lage gibt.“ Anja Lingnau stammt aus Gelsenkirchen, sie hat in Lübeck studiert und arbeitet seit 2003 an der Charité. Foto: Mike Wolff/Text: uba

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben