Gesundheit : Neues Mittel für Multiple Sklerose erprobt

-

Erste Versuche, Multiple Sklerose mit einem „Statin“ (Cholesterin senkendes Mittel) zu behandeln, sind positiv verlaufen. Das hat eine Gruppe von Neurologen auf der jährlichen Tagung der amerikanischen Akademie für Neurologie in Honolulu bekannt gegeben. Bei der Multiplen Sklerose werden die Schutzhüllen der Nervenbahnen vom eigenen Immunsystem angegriffen. Das führt zu Lähmungen. Die Neurologen konnten mit Hilfe eines bildgebenden Verfahrens nachweisen, dass die Behandlung mit dem Statin Verletzungen des Nervensystems vermindert. „Unsere Ergebnisse sind ermutigend“, sagt Studienleiter Timothy Vollmer. Weitere Studien müssten nun die Effektivität und Sicherheit der Behandlung klären. bas

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben