Gesundheit : Neuimmatrikulationen: Mehr Studienanfänger an der TU

Immer mehr Studienanfänger wollen sich an der Technischen Universität Berlin ausbilden lassen. In diesem Wintersemester begannen dort rund 5000 ihr Studium. Damit hält der Aufwärtstrend im dritten Jahr in Folge an. 1998/1999 schrieben sich über 4200 Studierende neu ein, 1999/2000 waren es auch schon mehr als 4500. Rund 20 Prozent der Neuimmatrikulierten sind Ausländer. Damit liegt der Ausländeranteil an der TU deutlich über dem Bundesdurchschnitt von 9,8 Prozent.

Mit insgesamt über 29 600 Studierenden bleibe die TU Berlin weiterhin die größte Technische Universität in Deutschland, teilte die Hochschule mit. Auf den Plätzen zwei und drei folgen die Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen mit rund 27 400 Studenten und die TU Dresden mit gut 26 600 Studierenden.

Zu den beliebtesten Studiengängen an Berlins TU gehören Architektur, Wirtschaftsingenieurwesen und Informatik. Auch in anderen Fächern habe es einen Aufwärtstrend gegeben: Im Fach Maschinenbau schrieben sich rund ein Viertel mehr Studenten ein als im Vorjahr. Im Fach Elektrotechnik stiegen 28,3 Prozent mehr Studienanfänger ein.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben