Gesundheit : Osteoporose: Parathormon hilft gegen Knochenabbau

wez

Die Substanz Parathormon hat sich bei der Behandlung des Knochenleidens Osteoporose bei älteren Frauen bewährt. Osteoporose führt zu Knochenabbau und -brüchen. Das in den Nebenschilddrüsen gebildete Hormon Parathormon stimuliert den Knochenaufbau und senkt das Risiko von Knochenbrüchen deutlich, ergab nun eine im Fachblatt "New England Journal of Medicine" veröffentlichte Studie, an der mehr als 1600 Frauen teilnahmen. Parathormon muss unter die Haut gespritzt werden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben