Gesundheit : Pariser Ehrung für Berliner Geografen

-

Die Ehrenmitgliedschaft der Société de Géographie de Paris, der ältesten Geografischen Gesellschaft der Welt, ist Dieter Biewald und Christof Ellger verliehen worden. Biewald, langjähriger Vorsitzender und heute Ehrenpräsident der Gesellschaft der Erdkunde zu Berlin, erhielt die hohe Anerkennung, weil er sich nachhaltig um die Beziehungen der Berliner Gesellschaft zu der französischen Schwesterorganisation eingesetzt hat. Diese gilt als Mutter aller geografischen Gesellschaften. Die Berliner Gesellschaft, 1828 von Alexander von Humboldt und Carl Ritter gegründet, ist weltweit die zweitälteste geografische Gelehrtenvereinigung. Christof Ellger ist gegenwärtig ihr Generalsekretär.

Biewald ist nicht zuletzt das Fortbestehen der Berliner Gesellschaft zu danken, die Mitte der neunziger Jahre wegen der Rückführung der öffentlichen Förderung extrem gefährdet war. Durch den Verkauf der alten Bibliothek der Gesellschaft an die Staatsbibliothek zu Berlin, die Biewald, damals Mitglied des Abgeordnetenhauses und Vorsitzender des Kulturausschusses, verfolgte, gelang die Gründung einer Stiftung. Die Stiftung unterstützt seither die Gesellschaft. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben