Gesundheit : Partner und Sponsoren Wer beim Erzählwettbewerb mitmacht – und warum

-

Katrin Rohnstock Erzählakademie : Das Medienbüro Katrin Rohnstock macht aus Lebenserinnerungen „Bücher des Lebens“ – für Menschen, die viel zu erzählen haben, ihre Erinnerungen aber nicht selbst aufschreiben wollen. In Rohnstocks Erzählakademie lernen die Teilnehmer, wie man autobiografische Geschichten aufbaut und erzählt (Telefon 42 85 22 55, www.katrin-rohnstock.de ).

Berliner Landesinstitut für Schule und Medien (LISUM): Das LISUM organisiert unter anderem Fortbildungen für die Berliner Lehrer. 20 Lehrer werden in der kommenden Woche am Seminar „Spannend erzählen“ teilnehmen, das der Tagesspiegel gemeinsam mit der Katrin Rohnstock Erzählakademie und dem LISUM veranstaltet (Telefon 9022 4673, www.lisum.de ).

eßkultur: Das junge Unternehmen von Birgitt Claus organisiert Veranstaltungen rund um das Kulturthema Essen. Außerdem ist eßkultur Pächterin der Kantine im Museumskomplex Dahlem und veranstaltet dort regelmäßig after-work-museum-Partys sowie Märchenfrühstücke im Beduinenzelt (Tel. 68 08 93 44, www.esskultur-berlin.de ).

Gemeinnützige Hertie-Stiftung: Die Stiftung hat den neuen bundesweiten Rhetorik-Wettbewerb „Jugend debattiert“ initiiert (vergleiche Tagesspiegel vom 15. April) und im Sommer 2000 gemeinsam mit dem Tagesspiegel einen Rhetorik-Wettbewerb veranstaltet. In diesem Jahr ermöglicht die Hertie-Stiftung die Erzählwerkstatt, Schülerseminare und Preise für Klassen (Telefon 069/66 07 56-0, www.ghst.de , www.jugend-debattiert.ghst.de ).

Staatliche Museen zu Berlin: Im Museum Europäischer Kulturen (Im Winkel 6–8) wird am 12./13. September die „Erzählwerkstatt“ stattfinden, bei der die besten Erzähler an ihren Geschichten und ihrem Vortrag arbeiten können. Das öffentliche „Erzählfest“, das den Wettbewerb beschließt, wird am 21. September im Ethnologischen Museum Dahlem, Lansstraße 8, stattfinden (Telefon 8301-0, www.smb.spk-berlin.de ).

DeutschlandRadio Berlin: Was eine Zeitung nicht drucken kann – Stimmen, Klänge, Pausen – , kann das Radio senden. Darum unterstützt uns DeutschlandRadio Berlin mit Preisen ( www.dradio.de ).

Sony Professional Center: Das Sony Professional Center im Sony Center am Potsdamer Platz unterstützt den Wettbewerb mit einem „SMART Board“ im Wert von 1500 Euro (siehe Kasten unten; Telefon 2575 1133, www.sony-spc.de/berlin ).

Die Jury besteht aus: Giovanni di Lorenzo (Tagesspiegel), Katrin Rohnstock (Erzählakademie), Birgitt Claus (eßkultur), Gisela Beste (Lisum), Birte Lock (DeutschlandRadio Berlin), Annette Weber-Diehl (Rhetorik-Trainerin), Fritz Tangermann (Germanistenverband), Tim Wagner (Gemeinnützige Hertie-Stiftung), Dorothee Nolte (Tagesspiegel).

Mehr dazu im Internet unter:

www.tagesspiegel.de/erzaehlwettbewerb Dort werden Artikel zum Wettbewerb gesammelt. Fragen bitte an wissen@tagesspiegel.de , Stichwort Erzählwettbewerb, oder Telefon 26009-381/-324.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben