Gesundheit : Runde Schatten auf einem fernen Stern

-

Astronomen können mit ihren Teleskopen eine Fliege erkennen, die vor einem 300 Kilometer entfernten Scheinwerfer herfliegt. Die „Fliege“, die Dimitar Sasselov vom Harvard SmithsonianZentrum für Astrophysik in Cambridge in den USA ins Visier geriet, war ein ferner Planet, so groß wie Jupiter. Er zog vor seiner Sonne her und war als kleines schwarzes Pünktchen auf der Sternenscheibe zu sehen.

Dies ist das erste Mal, dass Wissenschaftler einen fernen Planeten anhand einer solchen Bedeckung entdeckt haben. Und die Methode scheint geeignet, damit auch kleinere Planeten von der Größe unserer Erde zu entdecken, die nach Ansicht der Forscher allenthalben im Weltall zu finden sein sollten. Mit einem Teleskop in Chile wollen die Forscher die Suche nach den erdähnlichen „Fliegen“ fortsetzen und dafür abertausende Sterne anvisieren. tdp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben