Gesundheit : Sechs Milliarden für die Forschung

-

Die neue Bundesregierung will für Forschung und Entwicklung in den kommenden vier Jahren zusätzlich insgesamt sechs Milliarden Euro ausgeben. Zwei Milliarden davon sollen auf die Ministerien für Wirtschaft, Verkehr, Umwelt und Verbraucherschutz entfallen, wie das Bundesforschungsministerium am Dienstag mitteilte. Die übrigen 65 Prozent – also vier Milliarden Euro – sollen von Annette Schavans Ministerium ausgegeben werden: für den Hochschul-Exzellenzwettbewerb, den Pakt für Innovation, der eine Etaterhöhung für die außeruniversitären Forschungseinrichtungen vorsieht, und für den Einstieg in die „Vollkosten-Finanzierung“ von DFG-Projekten. Weitere Schwerpunkte sollen die Gesundheits-, die Sicherheitsforschung und die Nanoforschung werden. akü

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben