Gesundheit : Studenten sollen Hochschule wählen

Im Fall eines Wahlsiegs der CDU will der nordrhein-westfälische CDU-Landesvorsitzende Jürgen Rüttgers auf die Auflösung der Zentralstelle für die Vergabe von Studienplätzen (ZVS) in Dortmund drängen. Das kündigte Rüttgers in einem Interview mit dem Nachrichtensender n-tv an. "Auf jeden Fall wird Nordrhein-Westfalen da nicht mehr mitmachen, denn dieser Zentralismus ist falsch", sagte Rüttgers. Jede Hochschule brauche ihr eigenes Profil. "Die Studenten müssen entscheiden, zu welcher Hochschule sie gehen", meinte der CDU-Spitzenkandidat für die Landtagswahl am 14. Mai.

Ohnehin verliert die ZVS zum kommenden Wintersemester an Bedeutung. Der Teil der Studienplätze, der von der Zentralstelle nach der Abiturnote vergeben wird, verringert sich dann auf 55 Prozent, die Wartezeit soll auf 25 Prozent sinken. Einen Anteil von 20 Prozent könnten die Hochschulen dann selbst vergeben. Für das Sommersemester 2000 haben sich bei der ZVS schon über 31 000 Interessenten um einen Studienplatz beworben. Lediglich knapp 18 000 können dabei mit einer Zulassung für eine Universität rechnen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben