Gesundheit : Superwaffen

NAME

Antimaterie ist hochexplosiv. Die Befürchtung, eines Tages könnte daraus eine zerstörerische Waffe gebaut werden, ist berechtigt. In einem Gramm Antimaterie steckt immerhin die Sprengkraft einer Atombombe.

„Aber selbst wenn wir alle Energievorräte der Erde hätten, bräuchten wir wohl immer noch eine Million Jahre, um nur ein Gramm Antimaterie herzustellen“, sagt der Physiker Rolf Landua. Und noch schwieriger, als Antimaterie herzustellen, wäre es, sie technisch kontrolliert einzusetzen. Antimaterie zerstrahlt sofort, wenn man sie nicht von Materie fernhält. Das kann aber nur kurzzeitig und unter höchstem technischen Aufwand gelingen. Ein Stromausfall, und die mühsam angesammelte Antimaterie ist dahin.

Als Waffe in der Medizin taugen Antiteilchen eher. So geben Anti-Elektronen (Positronen) Forschern einen Einblick ins Hirn. Die Positronen-Emissions-Tomographie wird auch benutzt, um Tumoren zu erkennen. tdp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben