Gesundheit : Turbo treibt Algen zu mehr Wasserstoff

Wissenschaftler der Universität Bonn haben einen Algenstamm gentechnisch so verändert, dass er mehr als doppelt so viel Wasserstoff erzeugen kann wie zuvor. "Die Algen geben den Energiespeicher Wasserstoff nur ab, wenn man sie dazu zwingt, sagt der Biochemiker Thomas Happe von der Universität Bonn.

Das Enzym Hydrogenase bewirkt bei den Algen die Umwandlung von Wasser in Sauerstoff und Wasserstoff. Normalerweise ist die Wasserstoff-Produktion aber relativ niedrig. Die Bonner Forscher schalteten eine Art Turbo ein, durch den die Enzymproduktion erhöht wird. "Damit produzieren die Algen die zwei bis dreifache Menge an Wasserstoff", erklärt Happe.

0 Kommentare

Neuester Kommentar