Gesundheit : Verkaufserlöse aus der Privatisierung von staatlichen Unternehmen fließen in die Bildung

In Baden-Württemberg sollen Erlöse, die aus der Privatisierung von staatlichen Unternehmen erzielt werden, für Bildung und Forschung benutzt werden. In Baden-Württemberg sogar mit Vorrang. Die Mittel sollen aus dem Verkauf der Landesanteile an der Energie-Baden-Württemberg AG kommen. Ein großer Teil der Erlöse kann nach den Vorstellungen von Ministerpräsident Erwin Teufel über einen Fonds gemeinnützigen Zwecken wie der Förderung von Bildung und Ausbildung zugute kommen. Die restlichen Erlöse in einer Größenordnung von etwa einer Milliarde Mark sollen im Zuge einer kurzfristigen Zukunftsoffensive zum Teil ebenfalls in den Bildungsbereich fließen.

In Berlin ist die Auflage eine Zukunftsfonds aus den Erlösen des Verkaufs der Wasserwerke im Gespräch. In Berlin sollen die Mittel jedoch mit Vorrang für jene Forschungsprojekte verwendet werden, mit denen auch Arbeitsplätze geschaffen werden können.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben