Gesundheit : Was gegen Stress hilft

-

Stress ist an sich etwas völlig Natürliches . In Maßen kann er uns kreativ machen. Aber ein Zuviel ist schädlich. Ärger im Beruf, die Pflege eines Schwerkranken und Einsamkeit sind Gründe für „schlechten“ Dauerstress.

Es gibt mehrere Wege, Stress zu bekämpfen:

Bewegung . Regelmäßige körperliche Aktivität hilft am besten gegen Stress. Schnelles Gehen (Walking), Laufen, Rad fahren, Schwimmen sind Sportarten, mit denen körperlichen Schäden durch Stress begegnet wird. Dehnungsübungen (Stretching) lockern Verkrampfungen.

Schreiben . Es kann helfen, täglich zehn bis 15 Minuten über mit Stress verbundene Erlebnisse und unsere Gefühle zu schreiben.

Reden . Wer mit anderen über seine Probleme spricht, hat’s leichter.

Lachen . Wer lacht, baut innere Anspannung ab.

Hobby . Gartenarbeit, Malen, Arbeit für eine soziale Organisation – wer in seiner Freizeit etwas für sich Sinnvolles macht, kommt besser mit Stress zurecht. wez

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben