Gesundheit : Worüber die Experten noch beraten

-

Die Regel, Substantiv und Verb sowie Verb und Verb stets getrennt zu schreiben, produziert sinnentstellende Formen wie „kennen lernen“. Für „Leid tun“ wurde schon 2004 die Variante „leidtun“ zugelassen – weitere sollen jetzt folgen.

Worttrennung

Mehrsilbige Wörter trennt man so, wie sie sich beim langsamen Vorlesen in Silben zerlegen lassen. Also kann es auch A-bi-tur heißen oder auch I-gel. Das ist umstritten. Dass „st“ getrennt werden darf (Hus-ten), gilt dagegen als akzeptiert.

Kommasetzung

Gleichrangige Hauptsätze, die durch „und“ oder „oder“verbunden sind, sowie Infinitivgruppen müssen nicht mehr durch ein Komma getrennt werden – aber das Komma darf weiterhin gesetzt werden. Diese „restlose Freigabe“ sei nicht zu halten, heißt es im Rat. -ry

0 Kommentare

Neuester Kommentar