Welt : Grapefruit kann Arzneiwirkung vermindern

Arzneimittel sollten nicht mit Grapefruitsaft eingenommen werden, warnt die Apothekenzeitschrift "Gesundheit". Grapefruitsaft vermindert die Wirksamkeit, indem er die P-Glykoprotein-Pumpe in der Darmwand aktiviert. Aufgenommene Medikamente werden zurück ins Darminnere befördert und ausgeschieden, ohne dass sie ihre Wirkung entfalten können. Betroffen sind unter anderem das Krebsmedikament Vinblastin, der antiallergische Wirkstoff Fexofenadin, das Herzmittel Digoxin und der Blutdrucksenker Losartan. Das blutdrucksenkende Nifedipin oder das Aids-Medikament Saquinavin werden dagegen in ihrer Wirkung verstärkt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar