• Grünen-Politiker mit kuriosem Hobby: Dachs und (Pleite-)Geier: Sven Giegold und seine Plüschtiere

Grünen-Politiker mit kuriosem Hobby : Dachs und (Pleite-)Geier: Sven Giegold und seine Plüschtiere

Sven Giegold war Attac-Aktivist, ist Europaabgeordneter und Bankenexperte. Weniger bekannt ist sein ungewöhnliches Hobby: Er sammelt Stofftiere.

von
Sven Giegold, stolzer Besitzer eines Plüsch-Tukans
Sven Giegold, stolzer Besitzer eines Plüsch-TukansFoto: Jan Wienken

Der Grünen-Europaabgeordnete Sven Giegold, 44, ist bekennender Sammler von Plüschtieren. Schon als kleines Kind habe er eine Eule gehabt, die er „sehr gerne mochte“ und bis heute besitze, berichtete der Finanzmarktexperte dem Tagesspiegel. Als er dann Politiker wurde, kamen immer weitere Stofftiere hinzu, vor allem außergewöhnliche Arten wie ein Ameisenbär und ein Tukan.

Auch jetzt im Europawahlkampf, bei dem er einer der Spitzenkandidaten seiner Partei ist, posiert Giegold immer wieder mit seinen Lieblingskuscheltieren - zuletzt etwa in Rheinland-Pfalz mit einem Schnabeltier der Gattung Ellwetritsche.

Die meisten von ihnen kauft Giegold, wie er sagt, in einem Laden in der Nähe des Hamburger Hauptbahnhofs, für ihn „das schönste Plüschtiergeschäft in Deutschland“. Etwa 30 Tiere hat er inzwischen insgesamt – manche haben, wie zwei (Pleite-)Geier und ein Dachs (Dax) auch unmittelbar mit seinem Job zu tun.

Autor

5 Kommentare

Neuester Kommentar