Hamburg : Ministranten missbraucht? Ermittlungen gegen Pfarrer

In Hamburg wird ein katholischer Geistlicher verdächtigt, sich an Ministranten vergangen zu haben. Dem Bischof sind die Vorwürfe angeblich nicht bekannt.

HamburgDie Staatsanwaltschaft Hamburg ermittelt wegen des Verdachts des sexuellen Missbrauchs gegen einen katholischen Geistlichen. Nähere Angaben zur Identität des Mannes wollte Oberstaatsanwalt Rüdiger Bagger nicht machen. Wie das "Hamburger Abendblatt" berichtet, soll sich der Pfarrer an Ministranten vergangen haben. Anlass der Ermittlungen sei die Strafanzeige eines Mitgliedes des Pastoralrats, einem der höchsten Gremien des Bistums.

"Seitens des Erzbistums wissen wir von gar nichts", sagte Weihbischof Hans-Jochen Jaschke dem Blatt. Die Kirche werde jetzt von sich aus auf die Staatsanwaltschaft zugehen, um Licht ins Dunkel zu bringen. Sollte das Ermittlungsverfahren bestätigt werden, "werden wir die betreffende Person ohne Verzug bis zur Klärung der Angelegenheit beurlauben". Das Erzbistum wollte sich im Laufe des Tages schriftlich zu den Vorwürfen äußern. (jvo/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben