Hessen : 18-Jähriger stundenlang mit Blaulicht unterwegs

Im hessischen Rüsselsheim ist ein Jugendlicher stundenlang mit einem Rettungswagen herumgefahren. Das Blaulicht nutzte er intensiv.

Foto: dpa/Patrick Pleul

Ein 18-Jähriger ist im hessischen Rüsselsheim stundenlang mit Blaulicht durch die Stadt gefahren. Er hatte sich als Mitglied eines Rettungsdiensts die Schlüssel für einen Einsatzwagen besorgt und war damit in der Nacht zum Dienstag mehrere Stunden unterwegs, wie die Polizei in Darmstadt mitteilte.

Er gefährdete demnach dabei auch mindestens einen anderen Autofahrer. Der Fahrer konnte nur durch eine Notbremsung einen Unfall vermeiden. Bei der Einsatzleitstelle gingen in der Nacht zudem mehrere Beschwerden ein. Dem 18-Jährigen droht nun ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und unbefugter Nutzung eines Kraftfahrzeugs.

Auf seiner Fahrt wurde er von einem gleichaltrigen Jugendlichen begleitet. Die Blaulichtfahrt war in der Nacht zum Dienstag den Fahrern eines Rettungswagens des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) aufgefallen. Sie fanden schnell heraus, dass diese Einsatzfahrt nicht bekannt war. Die DRK-Rettungssanitäter stoppten daraufhin den von dem 18-Jährigen gesteuerten Wagen. (AFP)

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben