Hessen : Mord nach 22 Jahren aufgeklärt

Durch einen Zufall kamen die Ermittler dem Täter auf die Spur: Der heute 51-Jährige brach in Tränen aus, als ihm der Raubmord an einer Rentnerin in Wiesbaden auf den Kopf zugesagt wurde.

Wiesbaden22 Jahre nach dem Raubmord an einer Rentnerin hat das Landgericht Wiesbaden am Mittwoch den Täter zu lebenslanger Haft verurteilt. Nach Überzeugung des Gerichts hat der heute 51 Jahre alte Maschinenführer die Frau im November 1986 in ihrer Wiesbadener Wohnung überfallen und beraubt. Das Opfer erstickte an einem Knebel. Der Fall war im Februar 2008 aufgeklärt worden, weil mit einem neuen Verfahren ein Handabdruck dem Täter zugeordnet werden konnte.

Im Februar wurde der Täter, der wegen Betrugs acht Jahre hinter Gittern saß, erkennungsdienstlich behandelt. Der Computerabgleich seiner Hand wies auf die alte Spur. Im Mai sagten Ermittler des Landeskriminalamtes dem Mordverdächtigen die Tat auf den Kopf zu. Der Mann brach in Tränen aus und sagte, er habe das Bild der Getöteten seit damals nie vergessen. (goe/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben