Hintergrund : Die höchsten geknackten Jackpots

Für Deutschland ist der 43-Millionen-Euro-Jackpot ein Rekord. Im weltweiten Vergleich ist die Summe aber eher bescheiden.

- Ein Jackpot mit 365 Millionen Dollar (306 Millionen Euro) wurde im Februar 2006 in den USA geknackt. Dies ist die höchste Summe, die bisher in der US-Lotterie ausgeschüttet wurde. Die Riesensumme ging an eine Spielergemeinschaft von acht Arbeitern einer Fleischfabrik im US-Bundesstaat Nebraska.

- In der US-Lotterie ging im Mai 2000 die stattliche Summe von 363 Millionen Dollar, damals 782,6 Millionen Mark, an zwei Gewinnscheine. Die Lose wurden in einem Vorort von Chicago (US-Bundesstaat Illinois) und in einem Ort im Bundesstaat Michigan verkauft.

- Ein Kleinunternehmer aus Medford (US-Bundesstaat Oregon) gewann im Oktober 2005 mit seinem ersten Lottoschein einen 340-Millionen- Dollar-Jackpot (damals 284 Millionen Euro) der US-Powerball-Lotterie.

- Vier Glückspilze teilten sich im August 2001 in den USA rund 295 Millionen Dollar (damals 322 Millionen Euro) einer amerikanischen Lottogesellschaft.

- 294 Millionen Dollar (damals 237 Millionen Euro) gewann im Juli 2004 eine Putzfrau aus dem US-Bundesstaat Massachusetts.

- Riesiges Glück hatte ein 84-jähriger Amerikaner aus dem Bundesstaat Missouri. Im Januar 2007 strich der pensionierte Elektriker einen 254-Millionen-Dollar-Jackpot (197 Millionen Euro) ein.

- Den mit 183,57 Millionen Euro bislang größten europäischen Jackpot knackten im Februar 2006 drei Tipper aus Frankreich und Portugal. Sie kreuzten die richtigen fünf Zahlen und zwei Sterne im Gewinnspiel "Euro Millions" an.

- Der mit 115,44 Millionen Euro größte Einzelgewinn Europas ging im Juli 2005 an die Irin Dolores McNamara.

- Ein belgischer Spieler gewann im Februar 2007 den mit 100 Millionen Euro gefüllten Sonder-Jackpot der europäischen Lotterie "Euro Millions".

- 72 Millionen Euro teilte sich im Mai 2005 eine zehnköpfige Tippgemeinschaft aus Mailand. (smz/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben