Welt : Holzstoß sollte vor nächstem Football-Spiel entzündet werden

Beim Einsturz einer fast 20 Meter hohen Pyramide aus Eisenbahnschwellen und Baumstämmen an einer texanischen Universität sind mindestens elf Studenten erschlagen worden. Wie der Rektor der Hochschule in College Station bei Austin am Freitag mitteilte, gab es bei dem Unglück in der Nacht zum Donnerstag mindestens 26 Verletzte. Am Aufbau der Pyramide hatten rund 70 Studenten gearbeitet. Sie wird jedes Jahr vor dem Football-Match zwischen der Texas A und M University gegen den Erzrivalen, die Universität von Texas, angezündet. Das Spiel soll am kommenden Donnerstag stattfinden. Als die Konstruktion einstürzte, standen rund 50 Studenten auf den Stämmen. Augenzeugen berichteten, dass sie kurz vor dem Einsturz ein Knacken gehört hätten. Vermutet wurde, dass der Stützpfahl in der Mitte der Pyramide nicht Stand hielt. Experten sollen die Einsturzursache ermitteln. Den Rettungskräften gelang es, mindestens einen Studenten lebend aus dem riesigen Haufen aus Baumstämmen zu bergen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben