Hygiene : Bionade ruft Flaschen zurück

Wegen möglicher Verunreinigung einiger Millionen Flaschen des Kult-Getränks Bionade hat die Firma eine Rückrufaktion gestartet. Gefährlich für die Gesundheit sollen die Getränke nicht sein.

Bionade
Ab in den Laden: Bionade ruft Getränkeflaschen zurück. -Foto: dpa

OstheimDie Bionade GmbH ruft Erfrischungsgetränke mit Mindesthaltbarkeitsdatum vom 18. November 2009 bis zum 27. November 2009 zurück. Die benutzten Rohstoffe könnten teilweise nicht den Qualitätsansprüchen an die Lebensmittelhygiene genügen, teilte das Unternehmen am Freitagabend im unterfränkischen Ostheim vor der Rhön mit.

Der Verzehr sei aber gesundheitlich unbedenklich, die Getränke genügten auch den strengen Anforderungen der europäischen Ökoverordnung, sagte ein Sprecher am Abend. "Es handelt sich nur um eine Qualitätssicherungsmaßnahme." Die Getränke sollten an den Handel zurückgegeben werden - bei Abgabe gibt es das Geld zurück.

Betroffen sind 1,5 Millionen Flaschen aus dem kompletten Sortiment mit allen Geschmacksrichtungen. Das entspricht laut Bionade jedoch weniger als einem Prozent der Jahresproduktion. "Bei Qualitätskontrollen hat es Anzeichen gegeben, dass es bei der Rohware zu Verunreinigungen gekommen ist." Es handele sich wahrscheinlich um Substanzen, die von den Feldern stammen, auf denen die Rohstoffe geerntet wurden. (ut/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar