Indien : Sechsjähriger steckt seit Tagen in Brunnen fest

In Kurukshetra im indischen Bundesstaat Haryana steckt seit Freitag ein sechsjähriger Junge in einem 18 Meter tiefen Brunnenschacht fest. Jetzt soll er in einer dramatischen Rettungsaktion geborgen werden.

Neu Delhi - Prince, der schon mehr als 40 Stunden in dem Schacht festsitzt, solle «in den nächsten Stunden» gerettet werden, sagte ein Helfer dem indischen Nachrichtensender NDTV. Der Junge war am Freitag beim Spielen in der Nähe seines Elternhauses in den nur 30 Zentimeter breiten Schacht gefallen. Das Fernsehen zeigte Bilder von dem Jungen, der etwas verängstigt auf dem Grund des Brunnen kauernte, den tiefen Sturz aber offenbar weitgehend unversehrt überstanden hat.

Die Retter wollten nun versuchen, über einen Schacht parallel zum Brunnen zu dem Jungen vorzudringen. Eltern, Verwandte und zahlreiche Nachbarn harrten über Nacht an dem Brunnenloch aus, um dem Kleinen Beistand zu leisten. Helfer versorgten das Kind mit Keksen, Schokolade und Getränken. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben