Italien : Fiskus fordert mehr als zwei Millionen Euro von Ornella Muti

Die Schauspielerin Ornella Muti wohnt seit 1994 in Monte Carlo. Das italienische Finanzamt hat sie dennoch im Visier und stellt jetzt unangenehme Forderungen.

Ornella Muti
Ornella Muti: Das Finanzamt ist ihr auf den Fersen. -Foto: ddp

MailandNach Auffassung der Steuerfahnder lebt und arbeitet die 52-jährige Schauspielerin trotz ihrer Adresse in dem nahegelegenen Steuerparadies weiter in ihrer italienischen Heimat, wie die Zeitung "Corriere della Sera" berichtete. Als Beweis führten sie unter anderem an, dass Muti ihre Kreditkarten überall benutzt habe - nur nicht in Monte Carlo. Zudem habe sie in Italien einen ständigen Babysitter für ihre Kinder eingestellt.

Muti wurde bereits zu 1,3 Millionen Euro Steuernachzahlung für die Jahre 1995 bis 1998 verdonnert, hat aber den Betrag bis heute nicht gezahlt. Nun kommen laut dem "Corriere" nochmals eine Million Euro für die Jahre 1999 und 2000 hinzu. In Italiens Gesellschaft gilt Steuerhinterziehung allgemein als Kavaliersdelikt - allein im vergangenen Jahr entgingen dem italienischen Fiskus dadurch 115 Milliarden Euro. (kj/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben