Jugendgewalt : 17-Jähriger fast zu Tode geprügelt

Mit Schlägen und Tritten haben drei junge Männer einen 17-Jährigen fast zu Tode gequält. Gegen die Jugendlichen wurde Haftbefehl wegen versuchten Totschlags beantragt.

JessenDrei Jugendliche haben in der Nacht zu Donnerstag einen 17-Jährigen in Jessen (Landkreis Meißen) über mehrere Stunden mit Schlägen, Tritten und Gegenständen beinahe zu Tode gequält. Wie die Polizei in Dresden am Freitag mitteilte, war ein Streit zwischen den Jugendlichen Ausgangspunkt des Vorfalls. In dessen Verlauf misshandelten sie den 17-Jährigen vor einem Wohnhaus.

Erst nach Stunden rief den Angaben zufolge einer der mutmaßlichen Täter die Rettungskräfte. Von den Anwohnern will laut Polizei keiner etwas von dem Vorfall bemerkt haben. Die Beamten nahmen die drei angetrunkenen Täter im Alter zwischen 17 und 20 Jahren noch in der Tatnacht fest. Gegen sie wurde Haftbefehl wegen versuchten Totschlags beantragt. Sie sollten noch am Freitag einem Haftrichter vorgeführt werden. Bei ihren Vernehmungen räumten die Jugendlichen die Vorwürfe ein. (lwi/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben