Kirche : "Belgische Mutter Theresa" mit 99 gestorben

Die für ihren Kampf gegen die Armut bekannte belgisch-französische Ordensfrau Schwester Emmanuelle ist mit 99 Jahren gestorben. Die Ordensfrau war als "Mutter der Müllmenschen von Kairo" bekannt.

Emmanuelle
Ordensschwester Emmanuelle, eine belgische Mutter Theresa -Foto: dpa

Die Ordensschwester Emmanuelle, eine belgische Mutter Theresa, ist im Alter von 99 Jahren gestorben. "Wir sind sehr betroffen", sagte eine Sprecherin der von ihr gegründeten Hilfsorganisation Asmae am Montag in Paris. Schwester Emmanuelle sei am frühen Morgen im Altenheim in Callian in der Nähe von Cannes gestorben. Die Beisetzung werde im kleinsten Kreis stattfinden, wie die Nonne es gewünscht habe; in Paris werde es "demnächst" eine Trauerfeier für sie geben.

Ähnlich wie Mutter Teresa in Indien kümmerte sich Schwester Emmanuelle fast zwei Jahrzehnte um die Menschen in den Armenvierteln Kairos. Sie veröffentlichte zahlreiche Bücher und war sehr populär. Der französische Präsident Nicolas Sarkozy hatte sie im Januar zum Grand officier der Ehrenlegion ernannt. Am 16. November wäre sie 100 Jahre alt geworden. (saw/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben