Welt : Klassik: Bernstein: 2. Sinfonie, Bolcom: Klavierkonzert

UA

Wenn der Name Bernstein fällt, denkt man zehn Jahre nach seinem Tod zuerst an den Musik-Kommunikator im weißen Dinner-Jacket, dann an den schweißgebadeten Mahler-Dirigenten. Bernstein, der Komponist, muss sich hinten anstellen. Multibegabungen können ungerecht sein, denn "Lennie" verschmolz elegant Charme mit Ernst, etwa in seiner 2. Sinfonie ("The Age of Anxiety"), einer nächtlichen Vatersuche im melting pot Manhattan nach W. H. Auden - melancholisch und jazzig. Mehr als eine Zugabe: William Bolcoms Klavierkonzert (1976), eine ironische Amerikana mit schrägem "Yankee Doodle", manipulierter und zum Schluss wahrer Begeisterung. Sophisticated eingespielt mit Klassik-Star Marc-André Hamelin als Ragtime-Pianisten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben