Welt : Klatsch und Tratsch: Madonna plant eine Reihe von Club-Konzerten

Madonna plant schon für die Zeit nach der Geburt ihres Kindes, das in rund einem Monat erwartet wird. Nach der Veröffentlichung ihres Albums "Music" am 19. September möchte die Popdiva ihr neues Plattenprodukt mit einer Reihe von Club-Konzerten bewerben. Dem amerikanischen Online-Dienst "Hitsdailydouble" sagte sie: "Ich werde in Clubs wie dem Roxy in New York auftreten und dann nach England gehen und dort einige Club-Konzerte geben. Danach ist Europa mit einigen kleinen Shows dran. Wir werden dann sehen, wie sich die Platte macht und beurteilen, wie die Resonanz ist."

Tony Blair (47), britischer Premierminister, hat nach einem Bericht der "Mail on Sunday" den Buckingham-Palast verärgert. Der Regierungschef flog mit seiner Familie in einem Repräsentationsjet der Royal Air Force in den Urlaub nach Italien. Nach Angaben der Zeitung kostete allein der Hinflug 130 000 Mark. Ein Mitarbeiter des Palastes sagte dem Blatt, die Royals hätten auf Druck der Labour-Regierung massiv eingespart. Viele Familienmitglieder flögen nun mit Hubschraubern anstatt wie früher mit dem Spezialjet BAe 146. "Die Queen benutzt die 146 zwar noch regelmäßig, aber die ist schließlich auch die Monarchin. Herr Blair benutzt das Flugzeug für seinen Urlaub, was zeigt, dass er eine sehr hohe Meinung von sich hat." Die Opposition warf Blair vor, er sehe sich, seine Frau Cherie und die vier Kinder als die "wahre königliche Familie".

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben