Welt : Klatsch und Tratsch: Müdigkeit erwischte den Dieb

Zu müde zum Klauen. Seine Müdigkeit ist einem Einbrecher in Nürnberg zum Verhängnis geworden. Eine Polizeistreife entdeckte den 24-Jährigen am frühen Freitagmorgen schlafend auf dem Gehweg in der Innenstadt. Neben dem Mann lag ein Hammer, berichteten die Polizeibeamten. Außerdem hatte der 24-Jährige Tatwerkzeuge bei sich: mehrere Schraubenzieher und ein Messer. Nachdem die Polizei im Keller eines nahen Hauses frische Aufbruchspuren entdeckte, nahm sie den Mann vorläufig fest. Er war der Polizei wegen mehrerer Einbrüche und Diebstähle bereits bekannt. Zur Tatzeit hatte er nicht weniger als 1,95 Promille Alkohol im Blut.

Hunde in Frankreich. Hunde sind als Haustiere in Frankreich doppelt so beliebt wie in Deutschland. Gut jeder dritte Franzose (35 Prozent) hält mindestens einen Hund als Haustier oder für die Jagd. Dafür kümmern sich Deutsche und Briten mit Dressur und Spiel besonders aktiv um ihre heißgeliebten Vierbeiner. Das geht aus einer am Freitag in Paris veröffentlichten Umfrage in fünf Ländern Europas hervor. Der auch in Italien und Spanien alles in allem beliebteste Vierbeiner ist der Deutsche Schäferhund. Nur die Franzosen ziehen den Labrador vor. Anlass der Umfrage war die französische Meisterschaft der Rassehunde.

Ein Hund in Amerika. Ein Mann hat in den USA seinen Hund zu Tode geprügelt, weil er das Tier für homosexuell hielt. George Stephens Finley aus Ocala in Florida wurde deshalb in dieser Woche wegen Tierquälerei schuldig gesprochen. Augenzeugen sagten aus, Finley sei sehr aufgebracht gewesen, weil der Hund seiner Frau, ein kastrierter Pudelmischling, sich ständig mit einem anderen Hund der Familie paaren wollte. Nach Angaben der zuständigen Staatsanwaltschaft schlug Finley dem Hund den Schädel ein und warf ihn gegen einen Baum. Das Tier fiel ins Koma und musste später von einem Tierarzt eingeschläfert werden. Finley droht jetzt bis zu ein Jahr Haft. Er erklärte, er habe den Hund aus Versehen verletzt. Die Geschworenen des Gerichtes in Florida sprachen ihn am Dienstag schuldig.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben