Krieg der Sterne : George Lucas dreht "Star Wars"-TV-Serie

Der amerikanische Regisseur George Lucas kann es nicht lassen und beginnt ein neues "Star Wars"-Projekt. Harter Tobak für die Fans: Luke Skywalker und Darth Vader sollen in der Fernsehserie nicht vorkommen.

Los AngelesDie Arbeiten an einer "Star Wars"-TV- Serie hätten jetzt begonnen, verriet der "Star Wars"-Schöpfer George Lucas der "Los Angeles Times". Fans der Sternenkrieger müssen sich aber auf eine vollkommen neue Version gefasst machen. "Es hat nichts mit Luke Skywalker oder Darth Vader und den anderen Charakteren zu tun", erzählt Lucas. Es sei "vollkommen anders", aber die Vorlage sei großartig, verspricht der Regisseur. Über die Inhalte und Figuren der Live-Action-Serie wollte er nichts weiter verraten, außer, dass es "um das Leben von Robotern" geht.

Vor 30 Jahren hatte Lucas die Jedi-Ritter, Darth Vader, Prinzessin Leia, Luke Skywalker und Han Solo mit "Star Wars" zum ersten Mal ins All geschickt. 1980 folgte "Das Imperium schlägt zurück", dann "Die Rückkehr der Jedi-Ritter". 1999 erfuhren die Zuschauer mit "Episode 1 - Die dunkle Bedrohung" die Vorgeschichte des Weltraum-Krieges. Nach "Episode 2 - Angriff der Klonkrieger" (2002) zog Lucas mit "Episode 3 - Die Rache der Sith" vor zwei Jahren den Schlussstrich. Seither arbeiten Lucas und sein Team von über 1700 Mitarbeitern unter anderem an einer "Star Wars"-Zeichentrickserie, die im Fernsehen ausgestrahlt werden soll. (mit dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar