Kriminalität : Die Polizei, dein Freund und Dealer

Ein Polizeibeamter hat mit seinen Angehörigen ein etwas anderes Familienunternehmen aufgebaut. Der 50-Jährige soll mit seiner Frau und seinem Sohn einen schwunghaften Drogenhandel betrieben haben. Verden

Verden Gegen den 50 Jahre alten Familienvater, der in Bremen arbeitet, werde wegen des Verdachts der Beihilfe zum Drogenhandel ermittelt, teilte die Staatsanwaltschaft Verden mit. Als Haupttäterin gilt seine 42 Jahre alte Ehefrau, die in der vergangenen Woche mit 150 Gramm Kokain festgenommen worden war und in Untersuchungshaft sitzt. Auch der 22-jährige Sohn des Ehepaares soll an dem Drogenhandel zwischen Bremen und der Lüneburger Heide beteiligt gewesen sein.

Das Geschäft mit dem Rauschgift soll die Familie bereits seit 2003 betrieben haben - gewerbsmäßig und "wahrscheinlich nicht in geringen Mengen", sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft. Die Drogenfahnder hätten die 42-Jährige verhaftet, als sie auf dem Rückweg von einer Beschaffungsfahrt nach Bremen war. Gleichzeitig durchsuchten die Ermittler mehrere Wohnungen in Rethem und Bremen. Insgesamt werde gegen 30 Verdächtige ermittelt. (ae/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar