Kriminalität : Sechs Monate altes Baby verhungert

Ein etwa sechs Monate alter Junge ist in Frankfurt/Oder verhungert. Gegen die 19 und 21 Jahre alten Eltern sind Haftbefehle wegen des Verdachts des Totschlags durch Unterlassen beantragt worden.

Frankfurt/OderNach Auskunft von Polizeisprecher Peter Salender hatte der 21Jahre alte Vater das Kind in der Nacht zum Mittwoch aus dem Bettchen genommen. Da er meinte, der Säugling sei tot, habe der Mann den Notarzt alarmiert. Eine Obduktion der Leiche ergab, dass das Kind verhungert ist. Die Eltern wurden vorläufig festgenommen.

Mit Verweis auf die mit Hochdruck laufenden Ermittlungen wollte die Staatsanwaltschaft keine Angaben zu den Aussagen der Eltern machen. Auch zum Wohnumfeld war zunächst nichts Näheres zu erfahren. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei lebte das junge Paar alleine mit dem Kind in einer Wohnung. Polizeilich aufgefallen seien die Beiden zumindest in Frankfurt/Oder bislang nicht. (ml/ddp/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben