Welt : Lebensmittel: Milch wird teurer

Schlechte Nachrichten für Verbraucher: Milch, Käse, Joghurt und Butter werden nach Ostern voraussichtlich um bis zu 20 Prozent teurer. Die Milchindustrie habe in den Verhandlungen mit dem Lebensmitteleinzelhandel die größtem Preiserhöhungen seit langem durchsetzen können, sagte der Geschäftsführer des Milchindustrie-Verbandes, Eckhard Heuser, am Donnerstag in Bonn der AP. "So einen Preissprung haben wir noch nie erlebt."

Am deutlichsten werden die Preissteigerungen Heuser zufolge bei Milch, Käse, Quark und Joghurt ausfallen, etwas geringer bei Butter. "Milch dürfte um bis zu 20 Pfennig je Liter teurer werden. Quark, Sahne und Joghurts um 10 bis 15 Pfennig pro Becher", sagte der Geschäftsführer. "Milch unter einer Mark je Liter gibt es dann nicht mehr."

Milch sei inzwischen knapp geworden, begründete Heuser die Preisanhebungen. "Die Leute essen - auch wegen BSE - mehr Käse und Joghurt, und der Export läuft wegen des schwachen Euros gut." Gleichzeitig hätten die hohen Energiepreise die Herstellung und den Transport der Produkte verteuert. Die Preisanhebung sei lange überfällig. Das Branchen-Fachblatt "Lebensmittel-Zeitung" sprach vom "größtem Preissprung seit Menschengedenken".

0 Kommentare

Neuester Kommentar