"Leute heute" : Nina Ruge gibt Sendung 2007 auf

ZDF-Moderatorin Nina Ruge gibt nach zehn Jahren und über 2000 Sendungen ihr Boulevard-Magazin "Leute heute" auf. Noch ist aber nicht entschieden, wer ihre Nachfolge antreten wird.

Hamburg - Als Begründung gab sie an, sie wolle mehr Zeit mit ihrem Ehemann, dem Wirtschaftslenker Wolfgang Reitzle verbingen, so Ruge in der "Bild am Sonntag". Reitzle, ehemaliger Topmanager von BMW und Ford, ist Chef der Linde AG, eines der größten deutschen Industrieunternehmen. Linde verlegt seinen Sitz von Wiesbaden nach München. "Mein Entschluss steht, seitdem ich weiß, dass der Sitz seines Unternehmens nach München verlegt wird. Wir werden dort zusammenziehen - nach neun Jahren Beziehung", sagte Ruge dem Blatt.

Sie wolle am 3. Februar des kommenden Jahres ihre letzte Sendung moderieren, genau zehn Jahre nach der ersten Moderation, sagte Ruge. Sie fügte aber hinzu, auch künftig habe sie weitere Vorhaben. "Ich habe drei neue Buchprojekte und eine Romanidee", sagte sie der "BamS". Sie werde zudem auch weiter große Wirtschaftskongresse und Galas moderieren. Auch eine TV-Rückkehr ist nicht ausgeschlossen. "Mich würde eine Sendung mit Tiefgang reizen - am besten aber nur einmal pro Woche", sagte Ruge. Ein ZDF-Sprecher bestätigte gegenüber der "Bild"-Zeitung den Abschied von de Moderatorin. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben