• Leute: Karl Marx eingesperrt und Liam Gallagher und Nicole Appleton sind Eltern geworden

Welt : Leute: Karl Marx eingesperrt und Liam Gallagher und Nicole Appleton sind Eltern geworden

Karl Marx (1818-1883), der Verfasser der Schriften "Kommunistisches Manifest" und "Das Kapital", ist in seiner Bonner Studentenzeit wegen "nächtlichen ruhestörenden Lärms und Trunkenheit" einen Tag eingesperrt worden. Damals gab es für solche Fälle den "Karzer", einen Arrestraum in der Universität, teilte die Universität am Dienstag in Bonn mit. Gegen den jungen Studenten wurde außerdem damals in Köln Anzeige wegen verbotenen Waffenbesitzes erstattet, wie aus seinem Abgangszeugnis hervorgeht. Sonst wurde der Philosoph von seinen Bonner Professoren wohlwollend beurteilt. Sie attestierten ihm laut Studienbuch "viel Fleiß". Auch "in sittlicher und ökonomischer Rücksicht" sei "nichts Nachteiliges bekannt geworden". Der aus wohlhabendem Elternhaus in Trier stammende Marx hatte sich 1835 an der Königlich Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität immatrikuliert. Er besuchte vor seinem Wegzug nach Berlin zwei Semester lang rechtswissenschaftliche Vorlesungen, aber auch Veranstaltungen zur griechisch-römischen Mythologie und zur Kunstgeschichte.

Liam Gallagher, Frontman der britischen Band Oasis, ist zum zweiten Mal Vater geworden. Seine Freundin Nicole Appleton, ehemals Sängerin bei All Saints, brachte im Londoner Portland Hospital einen gesunden Jungen zu Welt. Sie sagte Liams Bruder Noel, die Geburt sei leichter gewesen als eine Tätowierung. "Ich möchte nicht wissen, in was für Tattoo-Studios sie schon gewesen ist", kommentierte Noel. Der 2720 Gramm schwere Gene Appleton Gallagher ist Liams zweites Kind. Er hat bereits einen Sohn, Lennon, mit seiner Exfrau Patsy Kensit. Der 28-Jährige war bei der Geburt dabei. Anschließend feierte er das Ereignis in einer nahe gelegenen Kneipe. Der als Rüpel bekannte Liam legte sich dort kurz mit einem Fotografen an, dem er seine Kamera ins Gesicht stieß.

0 Kommentare

Neuester Kommentar