Welt : Leute: Madonna will Blumen in der Garderobe und weitere Meldungen

weitere Meldungen

Madonna (42), amerikanische Pop-Diva, hält sich zum Auftakt ihrer Welttournee in Barcelona mit extravaganten Wünschen auffallend zurück. Sie habe lediglich verlangt, dass ihre Garderobe mit Hunderten von Gardenien ausgeschmückt wird, berichtete die spanische Presse. Der Konzertveranstalter ließ zudem mitteilen, Madonna werde absolut live singen und auf das inzwischen so verbreitete "Playback" verzichten. Überdies werde sie mehrere Gitarren spielen. In Barcelona eröffnet die Popsängerin mit zwei Konzerten an diesem Samstag und Sonntag ihre erste Tournee seit acht Jahren.

Lothar Vosseler, Halbbruder von Bundeskanzler Gerhard Schröder, ist wieder arbeitslos. Seine Stelle bei der Firma Kanal Müller Gruppe ist wegen Sanierung zum ersten Juni gestrichen worden, wie die Kölner Zeitung "Express" berichtete. Am Montag werde er den Bundeskanzler anrufen, erzählte Vosseler. Er werde ihm sagen: "Ich bin nicht faul geworden, im Gegenteil, ich suche Arbeit." Schröder hatte mit seiner Äußerung, dass es kein Recht auf Faulheit gebe, eine Debatte um schärfere Sanktionen für Arbeitsunwillige ausgelöst.

Was Türsteherin Marta Aurenes an Muskeln fehlt, macht sie durch Erfahrung wett. Die 91 Jahre alte Urgroßmutter sieht sich ihrem neuen Job gewachsen. "Ich kann ziemlich streng sein, wenn es sein muss", sagte sie der Zeitung "Rogalands Avis" im norwegischen Ort Stavanger. "Ich kann gut mit den Leuten reden, darin bin ich besser als im Gebrauch meiner Fäuste."

Herbert Grönemeyer (45), Popsänger und Schauspieler, ist gleich für drei seiner Alben mit Platin ausgezeichnet worden. Die CDs "Bleibt alles anders" und "Unplugged" seien jeweils weit mehr als eine halbe Million Mal über den Ladentisch gegangen, teilte Gönemeyers Plattenfirma EMI Electrola in Köln mit. Bei der Preisübergabe in Köln stellte Grönemeyer zudem seine eigene Plattenmarke "Grönland" vor.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben