Welt : Leute: Sir Peter Ustinov vermeidet das Träumen und weitere Meldungen

weitere Meldungen

Der Schauspieler und Regisseur Sir Peter Ustinov meidet nach eigenen Angaben das Träumen. "Ich habe dem Träumen schon als ganz junger Mann abgeschworen - wie jemand, der mit dem Rauchen oder Trinken aufhört", sagte Ustinov in einem Interview mit der Wochenzeitung "Die Zeit". In früheren Jahren habe er häufig unter Albträumen gelitten. Besonders deutlich erinnere er sich an einen Traum während mehrwöchiger Dreharbeiten im Vatikan: Der Papst habe ihn während einer Flugreise "sehr, sehr leise und mit ernster Miene" gefragt: "Kann man Aids bekommen, wenn man den Flughafenboden küsst?". Er sei über diesen Traum so schockiert gewesen, dass er sofort aufgewacht sei, sagte der 80-Jährige.

Altbundespräsident Roman Herzog hat sich zu seiner Leidenschaft für starke Frauen bekannt. An seiner zukünftigen Frau Alexandra von Berlichingen beeindrucke ihn vor allem, dass sie ihm "auch Widerpart ist", sagte Herzog in einem Interview mit der Zeitschrift "Bunte". Der 67-Jährige gab zu: "Eine Frau, die ständig an meinem Wegesrand stehen und Bravo rufen würde, könnte ich nicht ertragen." Als Leiterin der Burgfestspiele im baden-württembergischen Jagsthausen stehe Alexandra von Berlichingen "mitten im Leben"; zudem finde er die Freifrau "ausgesprochen attraktiv".

Courtney Love, Rocksängerin und Schauspielerin, ist bei Dreharbeiten in Kanada bestohlen worden. Wie ihre Managerin mitteilte, wurde aus dem Hotelzimmer Schmuck im Wert von rund 100 000 Dollar (230 000 Mark) entwendet. Darunter war auch der Ehering ihrer 1994 tragisch geendeten Beziehung mit Kurt Cobain. Gestohlen wurde auch ein 30 000 Dollar (70 000 Mark) teurer Ring, den Love vom Schauspieler Edward Norton erhalten hatte.

0 Kommentare

Neuester Kommentar