Welt : Mit Tempo 180

-

Die heutige Schnellfahrlok 18 201 entstand 1961 vor allem aus Teilen von zwei anderen Lokomotiven. Die DDR benötigte damals eine Testlok, um Reisezugwagen , die für den Export bestimmt waren, bei hohen Geschwindigkeiten zu testen. Die damaligen Elektro und Dieselloks waren zu langsam. Die neue 18 201

indessen erreichte

Tempo 180 und war damit die schnellste betriebsfähige Dampflok der Welt. Nach langwierigen Verhandlungen kam sie 1985 sogar bei der Bundesbahn aufs Gleis – zu den Feiern anlässlich des 150-jährigen Bestehens der Eisenbahn in Deutschland. Als Traditionslok der Reichsbahn zog der Renner auch nach der Wende noch

Sonderzüge über die Gleise der Bahn AG.

1997 jedoch wurde die

Lok abgestellt , weil ihre Betriebsfristen abgelaufen waren. Die private Gesellschaft Dampf-Plus ließ sie dann wieder betriebsfähig herrichten. kt

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben