Mönchengladbach : Spendensammler missbraucht Achtjährige

Nach dem sexuellen Missbrauch eines achtjährigen Mädchens in Mönchengladbach ist gegen einen 28-Jährigen Haftbefehl erlassen worden. "Es spricht alles gegen ihn", sagte ein Sprecher der Polizei am Samstag.

Mönchengladbach Nach ersten Ermittlungen hat der Spendensammler aus Mönchengladbach am Freitag an der Wohnungstür des Kindes geklingelt. Da das Mädchen allein war, drängte er sich hinein und nahm an ihr sexuelle Handlungen vor. Mit Hilfe von Zeugen konnte der Mann auf seiner Flucht am selben Abend festgenommen werden. Wegen Missbrauchs an einem anderen Kind saß der Mann bereits neun Monate im Gefängnis.

Der Tatverdächtige bestreitet die Tat. In seiner Wohnung stellte die Polizei jedoch ein Messer sicher, mit dem er das Kind bedroht haben soll. Die Polizei bezeichnet den Tathergang als Zufallskonstrukt. Der ledige Mann habe wahrscheinlich spontan reagiert, als er von dem Mädchen erfahren hatte, dass die Eltern nicht zu Hause seien. Minuten bevor der Mann mit der Sammelbüchse in der Hand an der Tür des Zweifamilienhauses klingelte, hatte der Vater die Wohnung verlassen, um kurz etwas zu erledigen. Diese Situation habe der Mann ausgenutzt.

Zeugen stellen Täter

In dieser Zeit zwang er das Kind ins Schlafzimmer und bedrohte es mit dem Messer. Dann verging er sich auf dem Bett an dem Kind und floh. Als der Vater wiederkam, fand er seine Tochter verstört vor. Sie befindet sich zur Zeit in der Obhut der Eltern. Nach Polizeiangaben sammelte der 28-Jährige schon seit mehreren Tagen in der Umgebung Geld für eine Selbsthilfeeinrichtung für Behinderte. Genauere Angaben zum Arbeitsverhältnis konnte die Polizei nicht machen.

Zahlreiche Zeugen meldeten sich, nachdem die Polizei Fahndungshinweise an Bus- und Taxifahrer verteilt sowie lokale Radiosender benachrichtigt hatte. Einem Zeugen habe der Mann sogar Unterlagen und die Visitenkarte der Einrichtung gegeben. Die anschließenden Ermittlungen führten die Polizei dann zu dem 28- Jährigen. (dm/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben