Mythos Gaucho : Eine argentinische Symbolfigur

Um den Gaucho-Tanz am Brandenburger Tor gibt es eine heftige Debatte. Was aber ist ein Gaucho? Was bedeutet er für die Argentinier?

Ein Gaucho bei der Arbeit.
Ein Gaucho bei der Arbeit.Foto: Reuters

Der "Gaucho-Tanz", mit dem einige Spieler der deutschen Fußball-Nationalmannschaft beim triumphalen Empfang am Brandenburger Tor die im WM-Finale besiegten Argentinier verspottet haben, sorgt für Kontroversen. Als "Gauchos" werden die argentinischen Fußballer häufig deshalb bezeichnet, weil diese südamerikanische Variante des Cowboys eine Symbolfigur argentinischer Identität ist - obwohl in der Realität die meisten Argentinier in etwa so viel mit einem Gaucho zu tun haben wie der durchschnittliche Bundesbürger mit einem schuhplattelnden Lederhosenträger.
Gauchos gibt es nicht nur in Argentinien, sondern auch in den Nachbarländern Uruguay und Paraguay sowie im Süden Brasiliens. Aber in keinem Land ist der Gaucho so sehr zum nationalen Mythos geworden wie in Argentinien.
Der Mythos wurzelt weit zurück in vergangenen Jahrhunderten - als der Gaucho in der Weite der argentinischen Pampa ein Nomadenleben führte, vom Schlachten wild herumstreifender Rinder lebte, sich durch sein Geschick im Umgang mit Lasso und Messer hervortat und später als verwegener Reiter und Kämpfer am Unabhängigkeitskrieg des frühen 19. Jahrhunderts gegen Spanien teilnahm.

Dieser Argentinier hat sich als Gaucho verkleidet.
Dieser Argentinier hat sich als Gaucho verkleidet.Foto: AFP

Der Gaucho als Nationalfigur in Argentinien

Der Gaucho wurde in Literatur, Musik und Malerei zur argentinischen Nationalfigur erhoben - zu seiner typischen Ausstattung gehörten die Pumphosen, der Sombrero, das Halstuch sowie das am Gürtel befestigte Messer.
Zwar endete die mit dem Gaucho verbundene "freie" Lebensweise schon früh - als im 19. Jahrhundert der Bestand der wilden Rinder drastisch dezimiert war, die gigantischen Ländereien in der Pampa von den Besitzern nach und nach eingezäunt wurden und sich der Gaucho als gewöhnlicher Lohnarbeiter verdingen musste.
Doch nach wie vor werden mit dem Gaucho in Argentinien bestimmte Charaktereigenschaften wie Mut, Treue, Ehrgefühl und Durchhaltevermögen verknüpft - Tugenden, die viele argentinische Fußballfans sicherlich auch in ihren Spielern verkörpert sehen. (AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar