Welt : Nachrichten: Auch Bischöfe in Missbrauch verwickelt

Der Skandal um sexuellen Missbrauch von Nonnen durch katholische Priester zieht weitere Kreise. In Rom wurden am Mittwoch vertrauliche kirchliche Berichte bekannt, wonach auch Bischöfe in Afrika in den Skandal verwickelt seien. Der Vatikan hatte am Dienstag erstmals Berichte bestätigt, wonach Priester in Afrika Nonnen und Ordensschwestern sexuell ausbeuten. Wenn Opfer schwanger wurden, hätten Kirchenmänner sie sogar teilweise zur Abtreibung gezwungen, hieß es. Teilweise würden Priester die Schwestern auffordern, die Pille zu nehmen. In den Berichten war neben Afrika auch von Asien, Lateinamerika, Italien und Irland die Rede. Ein Vatikansprecher meinte, die Dinge würden untersucht. Das Erzbischöfliche Ordinariat in München verurteilte am Mittwoch "Sensationsmeldungen". Zwar wolle "niemand etwas beschönigen". Jedoch müssten "die Fälle von Fehlverhalten und Schuld nüchtern und in einem Gesamtzusammenhang beurteilt werden". Die Angelegenheit würde sich "statistisch immer noch in einem ganz kleinen Rahmen bewegen".

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben