Welt : Nachrichten: Wildhunde greifen Touristen an

Dingos haben in Australien einen neunjährigen Jungen getötet. Sein jüngerer Bruder wurde von den Wildhunden verletzt. Die Angriffe ereigneten sich auf der Insel Fraser, der größten Sandinsel der Welt. Dingos wurden vor 4000 Jahren eingeführt. Hunderttausende streunen in Australien herum. Weil die Touristen sie füttern, haben sie ihre Angst vor Menschen verloren und greifen an.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben