Naturgewalt : Drei Tote bei Erdbeben in der Türkei

Bei einem Erdbeben im Westen der Türkei am Donnerstagabend sind drei Menschen getötet worden. Türkische Fernsehsender berichteten, das Beben habe eine Stärke von 5,9 erreicht.

Eines der Opfer sei in Panik aus einem Fenster gesprungen und tödlich verletzt worden, teilten die Behörden mit. Zudem gebe es in der Region um die Kleinstadt Simav, die nahe des Epizentrums liegt, mehr als 20 Verletzte.

Das Beben der Stärke 5,9 hatte am Donnerstagabend den Westen der Türkei erschüttert. Gebäude sowie Stromkabel und Telefonleitungen wurden beschädigt. In der Nacht gab es mehrere Nachbeben. Die Türkei wird immer wieder von starken Erdbeben erschüttert, weil in dem Land mehrere Verwerfungslinien verlaufen. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben