"Nie mehr Krieg" : Xavier Naidoo singt gegen den Syrien-Einsatz

"Muslime tragen den neuen Judenstern": Die Söhne Mannheims protestieren gegen Stigmatisierung und die Bundeswehr in Syrien, Jürgen Todenhöfer verbreitet ihr Lied via Facebook.

von
Er ist wieder da: Xavier Naidoo, gerade erst als ESC-Kandidat geschasst, singt mit den Söhnen Mannheims gegen den Syrien-Einsatz.
Er ist wieder da: Xavier Naidoo, gerade erst als ESC-Kandidat geschasst, singt mit den Söhnen Mannheims gegen den Syrien-Einsatz.Foto: Uwe Anspach/dpa

Eine ungewöhnliche Koalition gegen den Syrien-Einsatz der Bundeswehr hat sich jetzt via Facebook gebildet. "Xavier Naidoo hat mir gestern dieses ergreifende, noch unveröffentlichte Lied geschickt: 'NIE MEHR KRIEG!'", schrieb der Publizist Jürgen Todenhöfer vor der Debatte auf seiner Seite. Und teilte dazu ein gleichnamiges Friedenslied der Söhne Mannheims, der Formation von Xavier Naidoo.

"Nie mehr Krieg! Nie mehr Krieg!", singt der vorübergehende ESC-Kandidat im Refrain. "Wenn wir das nicht sagen dürfen, dann läuft doch etwas schief." Und der Zuhörer fragt sich: Wer verbietet es ihm? Klingt verdächtig nach: "Das wird man doch wohl noch sagen dürfen." Ein Tabu, wo keines ist. Der Vorwurf, er sei ein Verschwörungstheoretiker, kostete Naidoo bereits die Teilnahme am Eurovision Song Contest. Nach lauten Protesten machte der NDR einen Rückzieher - was wiederum heftige Auseinandersetzungen nach sich zog. "Wer vom Krieg profitiert, ist irritiert, wenn er seinen Propagandakrieg verliert", singt der 44-Jährige nun vielsagend.

Es ist ein Lied der soulig gesäuselten steilen Thesen. "Muslime tragen den neuen Judenstern. Alles Terroristen, wir haben sie nicht mehr gern", stellt Naidoo fest und beklagt "die alten Probleme im dritten Jahrtausend nach Christus". Seine Erkenntnis: "Wir haben alles über das Töten gelernt. Vom Frieden sind wir meilenweit weg. Das Schlachtfeld ist schon abgesteckt." Und der ernste Appell: "Verhindere den Krieg, bevor er wirklich wahr ist."

Todenhöfer, der vor einem Jahr das Herrschaftsgebiet des "Islamischen Staats" bereiste, und die Söhne Mannheims plädierten gemeinsam gegen eine Beteiligung der Bundeswehr am Syrien-Konflikt. "Wir leben im Jahr 2015 – doch unseren Politikern fällt nichts anderes ein als Krieg", schrieben sie im Begleittext zum Lied. "14 Jahre lang haben wir mit unseren Bomben nicht einmal die Taliban besiegen können. Beim viel gefährlicheren IS wird die planlose Bombardiererei noch weniger erfolgreich sein."

Während der Bundestag am Freitagmorgen über den Krieg diskutierte, wandte sich auch Xavier Naidoo über Facebook an seine Fans: Das Weihnachtsalbum seiner Sendung "Sing meinen Song" sei jetzt erhältlich - "als CD und als Download". Und am 15. Dezember darf er auch mit Freunden bei Vox auftreten. "Beim gemeinsamen Singen und Schrottwichteln unter dem Weihnachtsbaum sprechen die Künstler auch über ihre ganz persönlichen Weihnachtserlebnisse", kündigte ein Sprecher des Senders an. (mit dpa)

Autor

58 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben