Niederlande : Prostituierte werden belohnt

In Eindhoven werden Prostituierte zukünftig für "sozial gutes Verhalten" mit Bonuspunkten der Stadt belohnt. Damit sollen Auswege aus der Prostitution ermöglicht werden.

AmsterdamStraßenprostituierte im niederländischen Eindhoven werden künftig für "sozial gutes Verhalten" mit geldwerten Bonuspunkten der Stadtverwaltung belohnt. Damit können sie Kleidung und andere Waren einkaufen, berichtete die Zeitung "De Telegraaf" am Dienstag. Die "Straßen-Meilen" werden unter anderem für die Teilnahme an Vorträgen über berufliche Alternativen zur Prostitution sowie für Gespräche mit Sozialarbeitern und Jobvermittlern vergeben.

Auch die Inanspruchnahme einer von der Stadt bereitgestellten sicheren Wohnung, in der sich die Frauen untereinander über Sorgen und Nöte aussprechen können, wird mit Bonuspunkten vergütet. Hauptziel sei es, Auswege aus der Prostitution zu ermöglichen, erklärte die Stadtverwaltung. Der Interessenverband für Prostituierte "Rode Draad" begrüßte die Initiative als beispielhaft. (nal/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben