Welt : Notiert: Kleinere Löcher im Käse verlangt

Den USA sind die Löcher im "Swiss Cheese" und im "Emmentaler Cheese" zu groß. Sie wollen mehr Material statt Luft im Käse und haben deshalb den Standard für die Größe der Löcher halbiert. Die Regierung in Bern bedauerte diese Entscheidung. Die kleinen Löcher haben den Vorteil, dass bei den hohen Geschwindigkeiten der automatischen Schnittmaschinen weniger Abfälle entstehen. Der "richtige" Emmentaler wird in den USA unter der Bezeichnung "Emmentaler Cheese from Switzerland" verkauft, um Verwechslungen mit dem "Swiss Cheese" zu verhindern, der nur für den US-Markt produziert wird und ebenfalls Löcher hat. Kürzlich aufkeimende Hoffnungen auf eine Änderung der US-Käsepolitik wurden enttäuscht. So stoppte der neue Präsident Bush zahlreiche Verordnungen seines Vorgängers Clinton. Die verkleinerten Käselöcher aber ließ Bush durchgehen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben