Welt : Notiert: Rheinkrokodil aus Holz und weitere Meldungen

weitere Meldungen

Rheinkrokodil aus Holz. Nur für wenige Minuten hegte die Wasserschutzpolizei am Mittwoch die Hoffnung, das mysteriöse Rheinkrokodil endlich dingfest gemacht zu haben. Allerdings erwies sich die bei Geisenheim im Rhein treibende, zwei Meter lange Panzerechse als Werk eines Scherzboldes. Das Krokodil war aus frischem Holz geschnitzt und auf der Bauchseite mit einem Stabilisierungsanker versehen, der es ruhig schwimmen ließ. Zugleich wies die Polizei die Vermutung zurück, die Holzechse könnte mit dem zuletzt am Montagabend von Binnenschiffern gesichteten Krokodil identisch sein. Die Suche geht also weiter.

Kuh auf dem Mittelstreifen. Eine Kuh hat in der Nacht zum Mittwoch auf dem grünen Mittelstreifen der Autobahn Stuttgart - München geweidet. Das Tier war bereits vor zwei Wochen von einer Weide bei Zusmarshausen westlich von Augsburg ausgerissen. Nach dem Notruf eines LKW-Fahrers wurde die A 8 kurz vorübergehend gesperrt. Das einjährige Rind sei der Polizei aber erneut entkommen. "Die springt wie ein Pferd.", sagte Polizeisprecher Klingler. An der Großfahndung sind auch Feuerwehren und Jäger beteiligt. In den letzten Tagen wurde die Kuh mehrmals gesehen, machte sich aber immer rasch aus dem Staub.

0 Kommentare

Neuester Kommentar